Unser Konzept

Tägliches Spielen im Freien

Förderung der Grobmotorik und Lernen durch Bewegung

6.juni 1.Unser KonzeptSpiel im Freien
  • im Freigelände
  • im Bewegungsraum
  • in der Turnhalle

Soziale und christliche Bildung

4.april Unser Konzept-Soziale u. Christliche BildungRegelmäßige Treffen mit Bewohnern des AWO Seniorenheims
  • Altersgemischte Gruppen
  • Regelmäßige Besuche / Beschäftigung im Seniorenheim und Tagespflege
  • Themenbezogene Arbeit in Kleingruppen
  • täglich Sing-, Spiel– und Erzählkreise
  • Religiöse Geschichten, Gebete und Lieder
  • Familiengottesdienste

Monatlicher Waldtag

5.Mai Waldtag 2014 134

Kinder spielen in und mit der Natur

„Gesundes Frühstück“

oktober 13 (6) Tagesablauf Zubereiten des Frühstücks

Wird einmal monatlich mit Kindern zubereitet

Entwicklungsmappe

Anhand von Fotos, Texten und Kreativarbeiten des einzelnen Kindes wird seine Entwicklung dokumentiert und Bildungsprozesse sichtbar gemacht

Keativität und Fantasie, Spielerisches Lernen

Familienorientiert

  • täglich Elterncafe
  • regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Eltern können an unserem Alltag teilhaben (Hospitation)

Wir arbeiten nach dem hessischen Erziehungs- und Bildungsplan. Dieser stellt eine Grundlage zurVerfügung, um jedes Kind in seinen individuellen Lernvoraussetzungen, seiner Persönlichkeit und seinem Entwicklungsstand anzunehmen und angemessen zu begleiten und zu unterstützen. Unsere pädagogische Konzeption erstellten wir 2005 und überarbeiten sie regelmäßig. Sie gibt Eltern und anderen Interessierten Einblick in unsere pädagogische Arbeitweise mit dem Kind.

Hier können Sie sich unsere Konzeption ansehen.

Von 2011 bis 2013 erarbeiteten wir dann ein, vom Gesetzgeber gefordertes, Qualitätshandbuch, welches alle Arbeitsabläufe der Kita transparent macht. Dieses wird regelmäßig angepasst und überarbeitet.